Kraft und Elegance - Radportverein in Hannover

Kraft & Elegance

News

Archiv

24.09.

Marienburg von hinten

Noch mal bei schönstem Wetter wurde ein kurze Runde, in der endenden Saison, von hinten über die Marienburg gefahren. Es war sogar noch ein Kaltgetränk im Paddelklub drin.(gun)
22.09.

Abschlussfahrt

HannoverRadsportBierBei optimalen Spätsommerwetter haben sich tatsächlich neun Fahrer eine Runde in den Westen bis nach Bergkirchen nicht entgehen lassen. Sie haben mit Sicherheit nichts falsch gemacht, die Bedingungen hätten nicht besser sein können!(gau)
18.09.

Rehburger Berge

Die 50+ Gruppe startete in starker Besetzung mit 6 Fahrern Richtung Rehburger Berge. Diesmal wurde von der bekannten Route abgewichen. Wie schon fast normal wurde auf der 1. Hälfte wieder gegen kräftigen Wind angekämpft. Kurz vor Tourende wurde dann noch ein kurzer Schauer mitgenommen, dabei wurde festgestellt, dass ein Haltestellenhäuschen 6 Radler einschließlich Räder aufnehmen kann. Da die Temperatur nicht traumhaft war und der nächste Schauer im Anzug war, wurde auf den Abschluss verzichtet.(kb)
17.09.

Training wie auf dem Deich

RadsporttrainingWindschattenfahrenWindschattenfahrenWindschattenfahrenBierBei Wind, mit Böen bis zu Stärke 6, würde einem jeder raten nicht auf das Rad zu steigen und zu trainieren. Trotzdem sind alle sechs angemeldeten Fahrer zum Training erschienen, was uns eindeutig nicht zu „Schönwetterfahrern“ macht. Die Runde um das Wisentgehege war auch alles andere als spaßig. Schon hinter der nächsten scharfen Kurve konnte die Geschwindigkeit von 43 km/h auf 23 km/h fallen, oder auch umgekehrt. Nur ein „Vernünftiger“ hat bei Mittelrode den vorzeitigen Heimweg angetreten, während sich der Rest der Gruppe durch die komplette Runde quälte und sich dafür, trotz der widrigen Bedingungen, sogar noch einen Abschluss im Paddelklub gönnte.(gun)
11.09.

Alfeld, trotz Schotter und Wind

SeniorensportBergwertungBierEs ging auf einen schon zurückgestellten Wunsch ein zweites Mal auf eine der schönsten Touren nach Alfeld. Wie schon während der gesamten Saison zu beobachten war, wird ja überall gebuddelt, was aber für Radler immer irgendwie zu schaffen war. Diesmal war aber der bisher intakte Wirtschaftsweg zwischen Giften und Giesen nicht zu bewältigen, sodass auf einen groben Schotterweg ausgewichen wurde, der aber problemlos gefahren wurde. Trotz des kräftigen Gegenwindes wurde Alfeld relativ früh erreicht. Nach der Kaffeepause ging es dann zügig, jetzt mit überwiegend Schiebewind, zurück. Der Abschluss sollte dann im Kanuklub stattfinden. Da das Ziel aber zu früh erreicht wurde und der Laden noch geschlossen war, wurde auf das Fährhaus ausgewichen.

Wie (fast) immer wieder eine schöne Trainingstour!(kb)

Wetter Hannover

Noch 7 Tage

Hauptversammlung
Dienstag, 22. Oktober

Teilnahme am Training

50+

Radsport

: Mi, 16.10.2019
Angemeldete Fahrer: -

Trekking

Seniorensport

: Mi, 16.10.2019
Angemeldete Fahrer: -

Forum

Termine:
Sternfahrt Fahrrad tifft Tomate 18.8.
vom: 13.08.2019 - 16:36

Partner

Aktuelles

Zugriffe

Zugriffe: 277681
Heute:34